Home

Gemeine Pflanze

Der Gemeine oder auch Gewöhnliche Natternkopf auch Natterkopf (Echium vulgare) ist eine Trockenpflanze aus der Familie der Raublattgewächse (Boraginaceae) Die Gemeine Akelei (Aquilegia vulgaris), auch Gewöhnliche Akelei oder Waldakelei genannt, ist eine heimische Wildstaude aus der Gattung der Akeleien. Natürlicherweise wächst das Hahnenfußgewächs (Ranunculaceae) in lichten Wäldern, auf Wiesen und in Gebüschen in West-, Mittel- und Südeuropa bis zur Westukraine Der Gemeine Lein gehört wie der Rote Lein (Linum grandiflorum) zur Familie der Leingewächse (Linaceae). Er ist auch als Saat-Lein oder Flachs bekannt. Das schon im Altertum als Nutzpflanze angebaute Gewächs stammt ursprünglich wohl aus Indien, ist mittlerweile aber weltweit verbreitet Das Gemeine Fettkraut (Pinguicula vulgaris) ist eine optisch ansprechende Pflanze, robust und leicht zu kultivieren. Das Herz vieler Hobbygärtner schlägt höher, wenn von fleischfressenden Pflanzen die Rede ist. Mit dem Gemeinen Fettkraut können auch Anfänger mit dieser speziellen Pflanzengattung positive Erfahrungen sammeln

Der Gemeine Lein ist eine einjährige Pflanze ( Therophyt ), die eine Wuchshöhe von 20 bis 100 Zentimetern erreicht. Sie besitzt eine kurze, spindelförmige Pfahlwurzel mit feinen Seitenwurzeln. Die Hauptwurzel wird etwa gleich lang wie der Spross. Die ganze Pflanze ist kahl Die Gemeine Drachenwurz (Dracunculus vulgaris) gehört zu den Zwiebel- und Knollenpflanzen. Sie wächst als schlanke, aber dennoch kräftige Pflanze heran. Sie wird in etwa 60 bis maximal 150 Zentimeter groß. Die Blüte zeigt einen bräunlichen bis schwarzen Kolben

Die Gewöhnliche Ochsenzunge, botanisch Anchusa officinalis, gehört zur Familie der Raublattgewächse (Boraginaceae). Sie wächst wild in fast ganz Mittel- und Osteuropa. Lediglich in Skandinavien, Großbritannien, Italien und auf der Iberischen Halbinsel kann man sie nicht antreffen Die Durchwachsene Silphie (Silphium perfoliatum) ist eine in Nordamerika beheimatete Pflanzenart aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Sie ist eine ausdauernde und mehrjährige Pflanze, die aufgrund ihrer großen Biomasseproduktion als Energiepflanze angebaut werden kann

Gemeiner Natternkopf - Waldzei

  1. Staunässe dagegen wird durch die folgenden Pflanzen präsentiert, die in diesen Gegebenheiten problemlos wachsen und gedeihen können: 79. Ampfer-Knöterich (Persicaria lapathifolia) 80. Huflattich (Tussilago farfara) 81. Acker-Schachtelhalm (Equisetum arvense) 82. Gänsefingerkraut (Potentilla anserina) 83. Großer Wiesenknopf (Sanguisorba officinalis
  2. Die Gemeine Schafgarbe (Achillea millefolium) ist eine heimische Staude, der man in ganz Europa von der Ebene bis ins Gebirge am Wegrand begegnet. Wegen ihres häufigen Vorkommens in Wiesen heißt sie auch Wiesenschafgarbe. Der botanische Name Achillea millefolium geht auf den Helden der griechischen Mythologie Achilles zurück
  3. Die Gewöhnliche Natternzunge (Ophioglossum vulgatum) ist eine Art der Farne in der Gattung der Natternzungen
  4. Die Kleine Braunelle, auch Gemeine Braunelle oder Gewöhnliche Braunelle (Prunella vulgaris; früher Brunella vulgaris) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Braunellen (Prunella) in der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Sie ist vom mediterranen bis zum borealen Europa und bis nach Ostasien weitverbreitet
  5. Der Gemeine Efeu ist eine immergrüne, ausdauernde Pflanze und ein Klettergehölz. Sehr variabel ist der Gemeine Efeu in seinen Lebensformen, es liegt Spross dimorphismus vor. Die Keimung erfolgt epigäisch. Zuerst entwickelt er sich als ausdauernde krautige Pflanze
  6. Gemeine Nelkenwurz (Geum urbanum) - eine unscheinbare Wildpflanze mit großer Wirkung Gemeine Nelkenwurz (Geum urbanum) - Pflege der Heilpflanze Im Ziergarten ist die immergrüne Pflanze mit den gelben Blüten eher unscheinbar, in der Küche und als Heilkraut offenbart sie jedoch ihre wahre Größe
  7. Die Gemeine Alraune (Mandragora officinarum), deren Wurzel auch Alraunwurzel genannt wird, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Alraunen (Mandragora) in der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae). Sie wurde seit der Antike als Zauberpflanze geschätzt, ihre Verwendung hat daher eine lange kulturgeschichtliche Tradition

Gemeine Akelei: Tipps zu Pflanzung und Pflege - Mein

Gemeiner Lein: Tipps zur Pflanzung und Pflege - Mein

Gemeines Fettkraut: Tipps zum Pflegen, Vermehren und

Der Gemeine oder auch Gewöhnliche Wacholder wächst als Baum oder Strauch auf eine Höhe von bis zu 500 cm - in seltenen Fällen bis zu 800 cm - heran, sein Stamm ist vom Boden an verzweigt. Er kommt mit trockenen, nährstoffarmen Böden bestens zurecht, benötigt viel Licht und liebt die Wärme. Im Gegenzug verfügt er aber auch über eine gute Frosthärte. In der Blütezeit von April bis. Der Gemeine oder auch Gewöhnliche Wacholder wächst als Baum oder Strauch auf eine Höhe von bis zu 500 cm - in seltenen Fällen bis zu 800 cm - heran, sein Stamm ist vom Boden an verzweigt. Er kommt mit trockenen, nährstoffarmen Böden bestens zurecht, benötigt viel Licht und liebt die Wärme Der gemeine Lein ist eine ein- bis zweijährige Pflanze Der Lein erreicht eine Wuchshöhe zwischen 20 und 60 cm. Die kahlen Stängel dieser Pflanzen wachsen aufrecht oder kurzbogig aufsteigend, sie können einzeln bleiben oder sich verzweigen Das robuste Gehölz ist für freiwachsende Hecken eine wunderbare Wahl. Der buschige und dicht verzweigte Wuchs macht die Gemeine Schneebeere / Knallerbsenstrauch zu einer attraktiven grünen Grenze des Grundstücks. Die Pflanze erreicht eine Wuchshöhe zwischen 200 und 300 cm. In der Breite ist mit 150 bis 180 cm zu rechnen

Die Gemeine Akelei ist eine kurzlebige, mehrjährige, krautige Pflanze, die Wuchshöhen zwischen 30 und 60 Zentimetern erreicht, etwa 45 cm breit wird und über ein kräftiges Rhizom verfügt. In der Mitte der lockeren Blattrosette wachsen lange, reichverzweigte Stängel, an deren Blütenzweigen die gespornten glockenförmigen Blüten sitzen.. Die Laubblätter der Gemeinen Akelei sind. Die Pflanzen können jederzeit aus den widerstandsfähigen Ausläufern, die sich bis maximal 25 Zentimeter Tiefe überall im Boden befinden, austreiben und neue Pflanzen bilden. Teilstücke von nur zwei Zentimeter können aus den Nodien austreiben. Sie bilden zunächst neue oberirdische Sprosse, und ab dem 4-Blatt-Stadium wieder neue Ausläufer Gemeines Hirtentäschel (Capsella bursa-pastoris) ist eine etwa 20-40cm hohe im Februar-Oktober blühende Pflanze aus der Gruppe der Hirtentäsche

Innerhalb der Familie der Birkengewächse (Betulaceae) wird die Gattung in die Unterfamilie der Haselnussgewächse (Coryloideae) eingeordnet. Je nach Autor werden innerhalb der Gattung Corylus zwischen zehn und 25 Arten unterschieden. Auf dieser Seite wird die, bei uns sehr häufig zu findende, Gemeine Hasel beschrieben Die Wurzeln der Gemeinen Quecke werden gerne in der Naturheilkunde benutzt, besonders die blutreinigende und die harntreibende Wirkung der Pflanze werden geschätzt. Die Gemeine Quecke erreicht eine Höhe von 30 bis 130 cm, die Halme der Pflanze stehen aufrecht uns sind nahezu kahl. Die blau-grünen, schmalen Blätter besitzen fein sichtbare Adern, die Oberseite der Blätter ist rauh Mit ihren leuchtend blauen Blüten erreicht die Pflanze eine Wuchshöhe von gut einem Meter. Die Blätter der vielseitig einsetzbaren Pflanze erinnern im Übrigen an Löwenzahn. Dies führt dazu, dass Verwechslungen vor allem im Jungpflanzenstadium nicht auszuschließen sind Der Gemeine Schneeball hat durch die Kombination von Blüte und Frucht eine besonders ausgeprägte Wirkung. Die lange haftenden Früchte spielen im Herbst mit der leuchtend orangeroten Herbstfärbung um die Gunst des Betrachters. Zu diesem Produkt empfehlen wir Olega® FER von Cuxi Standort und Pflege für die Gemeine Eibe Als standorttolerante Gehölze stellen Eiben keine besonderen Ansprüche an den Boden, wobei ein nährstoffreicher Boden optimal ist. Sie bevorzugen zwar die Sonne, gedeihen aber auch im Schatten zuverlässig. Die Sträucher sind frosthart und hitzeverträglich

Gemeiner Lein - Wikipedi

Die gemeine Nachtkerze ist eine typisch krautige Pflanze, die bei optimalen Standortbedingungen Wuchshöhen zwischen 150 und 180 cm erreichen kann. Verwilderte Arten sind jedoch meist deutlich kleiner und wachsen in der Regel zwischen 80 cm und 100 cm hoch Die Gemeine Berberitze (Berberis vulgaris) ist ein Gehölz, das zur Familie der Berberitzengewächse (Berberidaceae) gehört. Die Familie der Berberitzengewächse besteht aus etwas 450 immergrünen oder laubabwerfenden Arten. Das Gehölz ist auch unter den Namen Sauerdorn, Essigbeere oder Echte Berberitze bekannt und ist in Mitteleuropa und Westasien heimisch. In den Alpen kann die Gemeine Berberitze bis in einer Höhe von 2500 m vorkommen Der Gemeine Liguster (auf Lateinisch: Ligustrum vulgare) ist eine beliebte, eigentlich halb immergrüne Heckenpflanze. Halb immergrün bedeutet, dass der Gemeine Liguster in strengen Wintern einen Teil seines Laubes abwirft Die Gemeine Pimpernuss (Staphylea pinnata) ist ein aufrechter und leicht verzweigter, etwa 4 Meter hoch werdender Strauch. Er ist frosthart bis - 28°C und gut schattenverträglich, liebt aber warme Standorte. Im Frühsommer bildet er gelblichweiße Blüten, die herrlich harmonieren mit dem hellgrünen Laub Viburnum opulus, der gemeine Schneeball oder auch gewöhnlicher Schneeball, wird sehr vielseitig eingesetzt. Verwendung findet diese einheimische Pflanze u.a. als Verkehrsbegleitgrün, in Knicks und als Pumpgehölz für zu nasse Standorte. Da der Schneeball ab und zu Ausläufer bildet und gelegentliche Überschwemmungen gut verträgt, eignet.

Dracunculus vulgaris (Gemeine Drachenwurz) - Pflege und

Die Gemeine Waldrebe (Clematis vitalba) ist ein heimisches, linkswindendes Klettergehölz. Sie wächst als sommergrüne, raschwüchsige Liane auf bis zu 30m Höhe und eignet sich gut zur Zaun- und Böschungsbegrünung und als Pioniergehölz auch z.B. zur Autobahnbegrünung. Von Juli bis September zeigt sie weiße Blüten Gemeiner Natternkopf - bei dieser Pflanze stehen Blütenbesucher Schlange Zugegeben, die Namensgebung bei Pflanzen kann schon verwirrend sein. So bedeutet Gemein nicht, dass diese Pflanzenart besonders fies ist, sondern dass sie meist ein weites Verbreitungsgebiet besitzt, in dem sie häufig anzutreffen ist Er bringt im Juni schöne weisse, bis rosafarbene Blüten hervor, die jeweils 5 Blütenblätter tragen. Die roten Früchte, die Hagebutten, reifen im Spätsommer heran und bleiben noch bis in das nächste Jahr an den Zweigen hängen. Die Hecken-Rose gedeiht an Waldrändern und in Gebüschen. Sie braucht tiefgründigen Lehmboden Der Gemeine Lein ist eine einjährige Pflanze , die eine Wuchshöhe von 20 bis 100 Zentimetern erreicht. Sie besitzt eine kurze, spindelförmige Pfahlwurzel mit feinen Seitenwurzeln. Die Hauptwurzel wird etwa gleich lang wie der Spross. Die ganze Pflanze ist kahl. Die Stängel stehen meist einzeln und aufrecht, im Bereich des Blütenstandes sind sie verzweigt. Die stiellosen Laubblätter.

Video: Ochsenzunge: Tipps zum Pflanzen und Pflegen - Mein schöner

Anbau, Pflege und Vermehrung der Gemeinen Waldrebe im Garten. Die Gemeine Waldrebe verträgt auch einen sonnigen Platz, vorausgesetzt die Pflanzenbasis bleibt beschattet. Man kann dazu den Wurzelbereich z.B. mit den dichten Staudenkolonien der Goldnessel Lameum galeobdolon bepflanzen. Auch diese Waldrebe muss in regelmäßigen Abständen an ein Spalier aufgebunden werden. Wichtig ist auch. Die Gemeine Schafgarbe oder Achillea millefolium beschreibt eine Art innerhalb der Gattung der Achilleae und ist eine zur Familie der Korbblütler zählende mehrjährige Pflanze, die je nach Sorte und Standort Wuchshöhen von 50 Zentimetern bis zu einem Meter erreicht. Diese krautige Pflanze ist in allen gemäßigten Klimazonen in Europa, Asien und Amerika beheimatet und wächst in. Gemeiner Wacholder (2) Europäische Lärche (4) Japanische Lärche (3) Hybridlärche (2) Urweltmammutbaum (1) Sumpfzypresse (1) (Rot-) Fichte (7) Serbische Fichte (5) Zirbe, Zirbelkiefer, Arve (1) Bergkiefer/Latsche (2) Schwarzkiefer (3) Strobe/Weymouthskiefer (3) Kiefer/Föhre (3) Douglasie (6) Mammutbaum (Sequoia) (1) Gemeine Eibe (4) Sitkafichte (2 Gemeine Spinnmilbe in Kartoffeln Die Gemeine Spinnmilbe (Tetranychus urticae) ist im Jahr 2018 und vor allem im Jahr 2019 in Niedersachsen regional sehr stark aufgetreten. Insbesondere lange Trockenphasen in Verbindung mit Temperaturen über 30°C (=Dürre) stellen optimale Lebensbedingungen für die Gemeine Spinnmilbe dar

Die gemeine Eibe (auf Lateinisch: Taxus baccata) ist eine populäre Heckenpflanze mit einer wunderbaren Ausstrahlung, die sich ausgezeichnet als Heckenpflanze in formellen Gärten eignet. Da sie langsam wächst, kann sie auch ganz ausgezeichnet als Formschnitt-Pflanze verwendet werden Der Gemeine Erdrauch ist eine typisch krautige Pflanze, die ausschließlich einjährig wächst. Sie erreicht meist Wuchshöhen zwischen 15 und 50 cm und wächst aufrecht. Erdrauch bildet eher flache Wurzeln aus, die meist dünn ausgebildet und von weißlicher bis hellbrauner Farbe sind. Die Wurzeln selbst besitzen meist nur wenige kurze Wurzelhaare Der gemeine Flieder (auf Lateinisch: Syringa vulgaris) ist eine robuste Pflanze, die in fast jedem Garten wachsen kann. Wegen seiner schönen, violetten Blütenrispen ist der gemeine Flieder eine ausgesprochen beliebte Zierpflanze. Weil der gemeine Flieder einen schnellen Wuchs hat, kann er als niedrige oder auch als hohe Hecke verwendet werden

Durchwachsene Silphie - Wikipedi

Pflege. Der Gemeine Wacholder bedarf keiner grossen Pflege und ist sehr genügsam. So lange seine Standortansprüche berücksichtigt werden, wächst das Nadelgehölz problemlos und entwickelt sich wunderbar. Übrigens, der Gemeine Wacholder (Juniperus communis) ist nicht die Wirtspflanze des Birngitterrostes und trägt damit auch nicht zur Verbreitung dieses Schadpilzes bei. Volksglaube und. Die Gemeine Eibe, ein einheimisches Nadelgehölz, ist sehr gut schnittverträglich und wird daher oft als Heckenpflanze oder Formgehölz genutzt. Verwendung In Einzelstellung, als Sicht- oder Windschutz, als Hecke, als Grab- und Kübelbepflanzung, als Vogelschutzgehölz sowie in der Floristik für Schnittgrün geeignet. Pfleg Gemeine Eibe | Taxus baccata TOP-Baumschulqualität schnelle Lieferung kompetente Beratung direkt von der Forstbaumschule kaufen Skip to main content. 07371 - 95457 0 (Mo-Fr: 08 - 12 Uhr & 13 - 17 Uhr) Über 100 Jahre. Die Gemeine Alraune ist eine mehr oder weniger stängellose, ausdauernde krautige Pflanze. Die fleischige, kräftige, oft in zwei bis drei Teile gespaltene Pfahlwurzel wächst reich verzweigt. Sie wurzelt bis zu 40 Zentimeter tief. Die in einer grundständigen Blattrosette zusammenstehenden Laubblätter sind gestielt. Die unbehaarten bis. Anbau, Pflege und Vermehrung des Gemeinen Efeus zur Fassadenbegrünung. Der Gemeine Efeu ist etwas gefürchtet, da er als selbsthaftende Art mit seinen Saugwurzeln am Hausputz Schäden anrichten kann. Das Gleiche gilt für den Irischen Efeu Hedera hibernica. Daher wird manchmal dem buntblättrigen Hedera colchica der Vorzug gegeben. Das ist eine Efeuart, die weniger aggressiv ist. Der Gemeine.

Die Gemeine Nachtkerze ist eine zweijährige krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 0,8 bis 1,8, bei idealem Standort bis zu 2 Meter erreicht. Sie bildet im ersten Jahr eine auf dem Boden aufliegende Blattrosette mit fleischiger Pfahlwurzel Die Gemeine Spinnmilbe trittan einer großen Zahl von Kulturpflanzen schädigend auf: Im Obst- und Weinbau an Weinrebe, Apfel, Birne, Pflaume, Beeren, Erdbeere Im Gemüsebau an Bohne, Erbse, Gurke, Paprika, Tomate, Mais Im Ackerbau an Kartoffel, Sonnenblume, Leguminosen, Mai Jetzt Gemeine Hasel, Haselnuss kaufen im Onlineshop von Dehner Nährgehölz: Beliebt bei Vögeln wie bei Eichhörnchen Frühe Blüte ab Februar: Erster Pollenlieferant für Insekten Buschig aufrechter Wuchs: Maximal 4-7 m Höhe Sehr robustes, heimisches Gehölz Kann dank guter Schnittverträglichkeit kleiner gehalten werde Es ist kein Wunder, dass die Gemeine Eibe zu den beliebtesten Heckenpflanzen Europas gezählt wird. Ihre Eiben-Hecke braucht nämlich nicht viel Zeit und Pflege, damit sie ihre Form gut halten kann. Die Gemeine Eibe kommt eigentlich mit den meisten Bedingungen gut zurecht. Wir empfehlen Ihnen allerdings, um beim Pflanzen einer größeren Fertig. Ansonsten ist der Gemeine Liguster eine ziemlich robuste Pflanze, die sogar in nährstoffarmen oder verschmutzten Böden noch gut wachsen kann. Durch seinen schnellen Wuchs von 30 cm pro Jahr, braucht eine Liguster-Hecke nur einmal pro Jahr geschnitten zu werden. Wenn Sie formelle Hecken bevorzugen, dann sollten zwei Rückschnitte pro Jahr durchgeführt werden. Der 80-100 cm hohe Gemeine.

Steckbrief, Bilder & Beschreibung der (Wild)Pflanze Gemeiner Hohlzahn sowie ihrer essbaren Teile und deren Nutzen für Medizin/Gesundheit, Ernährung und Grüne-Smoothies Pflege des Gemeinen Frauenmantels im Gartenteich. Mit seinen regelmäßig gelappten, nierenförmigen Blättern und den gelbgrünen Blütenständen setzt eine kleine Gruppe des Frauenmantels besonders vor einem hohen Farn oder einem Ziergras einen harmonischen Kontrastpunkt am Rand des Gartenteichs. Auch vor einer dunklen Trockenmauer kommt der Frauenmantel gut zur Geltung. Die Pflanze braucht.

Gemeine Birne oder Wildbirne Pyrus communis. Laden Sie ein Bild hoch! Eigenes Bild hochladen. ursprüngliche WIldart der Birne ; das Superfood aus dem heimischen Garten - keine extravangante Spezialzüchtung - Natur pur; Standort sonnig, halbschattig; blüht von April bis Mai; pflegeleicht, anpassungsfähig, langlebig; Malerischer Obstbaum mit gesunden Früchten, Insektenweide im Frühling. Die gemeine Schafgarbe ist eine Pflanze mit heilfördernder Wirkung - vielleicht kennst du sie aus alten Hexenfilmen auch unter dem Namen Achilleskraut. Sie erblüht vom Frühjahr bis zum Sommer und hat sowohl weiße, gelbe als auch rosane Ausprägungen. Warum die gemeine Schafgarbe eine Pflanze der Heilkräuter ist, wie sie effizient wirkt und wie du sie selber anpflanzen kannst, verraten. Gemeine Schafgarbe. Im Volksmund wird die Gemeine Schafgarbe auch Achilleskraut, Bauchwehkraut, Bertramsgarbe, Blutstillkraut, Gachelkraut, Gänsezungen, Grützblume, Kachel, Katzenschwanz, Schafrippe, Schafzunge, Tausendblatt, Zangeblume, Feldgarbenkraut, Garbenkraut, Katzenkraut oder Grundheil genannt.. Im Jahr 2004 wurden die Schafgarbe und das Tausendgüldenkraut zur Heilpflanze des.

100 Zeigerpflanzen: Das verraten sie über den Bode

Erscheinungsbild: Die Gemeine Nachtkerze ist eine zweijährige krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 0,8 bis 1,8, bei idealem Standort bis zu 2 Meter erreicht. Sie bildet im ersten Jahr eine auf dem Boden aufliegende Blattrosette mit fleischiger Pfahlwurzel. Im zweiten Jahr erhebt sich daraus ein grüner oder im unteren Bereich rötlich überlaufer, ungetupfter Stängel, dieser ist einfach. Gemeine Stechpalme Ilex aquifolium. Laden Sie ein Bild hoch! Eigenes Bild hochladen. Standort halbschattig, schattig; blüht von Mai bis Juni ; sehr schönes Laub und Früchte, bienenfreundlich; freiwachsende und geschnittene Hecke, Vogelschutzgehölz, als Wandschirm, zur Blumenbinderrei; Die Gemeine Stechpalme kommt meist als Unterwuchs in Buchen- und Buchentannenwäldern vor. Sie ist meist. Der Gemeine Efeu, auch Gewöhnlicher Efeu oder kurz Efeu (Hedera helix), ist eine Pflanzenart aus der Gattung Efeu (Hedera) innerhalb der Familie der Araliengewächse (Araliaceae).Sehr variabel ist der Gemeine Efeu in seinen Lebensformen (und auch seine Blätter haben ein sehr variables Erscheinungsbild). Zuerst entwickelt er sich als ausdauernde immergrüne Pflanze Gemeiner/Kleiner Odermennig - Erkennen und Sammeln Steckbrief, Bilder & Beschreibung der Pflanze sowie ihrer essbaren Teile und deren Nutzen für Ernährung und Gesundheit. Der Gewöhnliche Odermennig (Agrimonia eupatoria) ist eine Pflanzenart in der der Familie der Rosengewächse (Rosaceae)

Smagy - Pflanzen, Insekten & Heilkraft - Gemeine

Gemeine Schafgarbe pflanzen und pflegen - Mein schöner Garte

Trivialnamen: Gewöhnliche, Gemeine oder Aufrechte Schuppenwurz; mehrjährige, krautige Pflanze; Schmarotzerpflanze; unterirdisches, weißliches Wurzelgeflecht (Rhizom) Wuchshöhe (oberirdischer Spross): 10 bis 30 cm; Blütezeit: direkt nach der Schneeschmelze zwischen März und April; Blüte: weißliche bis weißrosafarbene, behaarte Blütentraub Die Gemeine Hasel (Corylus avellana), auch Haselstrauch oder Haselnussstrauch genannt, ist eine Pflanzen art aus der Familie der Birkengewächse (Betulaceae). Sie ist ein meist rund fünf Meter hoch werdender sommergrüner Strauch, der in Europa und Kleinasien heimisch und in Mitteleuropa sehr häufig ist Der Gemeine Liguster / Gewöhnliche Liguster ist eine Pflanzenart in der Gattung Ligustrum innerhalb der Familie der Ölbaumgewächse. Regional ist er als Rainweide, Beinholz, Zaunriegel, Hartriegel, Tintenbeertraube oder Tintenbeerstrauch bekannt. Im Landschafts- und Gartenbau ist der Gemeine Liugster / Gewöhnliche Liguster nicht wegzudenken Naturgarten, Heckengarten, Topfgarten, Ziergarten Gemeiner Schneeball nennt sich unter anderem dieser Strauch, der jeden Garten und Balkon mit einer wunderschönen Blütenpracht füllt und im Herbst mit Beeren einen frischen Farbakzent in die zunehmend farblose Umgebung setzt Die Gemeine oder auch Gewöhnliche Berberitze (Berberis vulgaris) ist Ihnen vielleicht auch unter den Namen Essigbeere oder Sauerdorn bekannt. Der dornige Strauch, der eine Höhe von zwei bis drei Metern erreicht, wird gerne zu mehreren als Naturhecke angelegt, macht aber auch als Solitärpflanze im Garten einiges her. Wie auch die Schlehe ist die Berberitze ein wertvolles einheimisches.

Gewöhnliche Natternzunge - Wikipedi

Gemeine Ochsenzunge Anchusa officinalis. Name auch: Gewöhnliche Ochsenzunge; Familie: Raublattgewächse - Boraginaceae; Wuchsform: Zwei- oder mehrjährige krautige Pflanze. Hauptwurzel kräftig. Höhe: 30-80 cm. Stängel grobbehaart. Blüte: Blumenkrone strahlig (verwachsenblättrig mit kurzer Kronröhre und flachen Kronblattzipfeln - glockenförmig), 8-12 mm breit, anfangs rot. Wer nach einer Pflanze sucht, die unverwüstlich ist, den wird der Gemeine Efeu nicht enttäuschen. Auch die dunkelsten Ecken gewinnen durch den Gemeinen Efeu an Leben. Die Pflanze kann als Bodendecker verwendet werden und klettert aber auch an Wänden und Mauern empor. Die Araliengewächse sind in zehn Arten weltweit vertreten Die Gemeine Eibe gehört zur Gattung Taxus, die eine eigene Familie Taxaceae (Eibengewächse) bildet. Außer Taxabaccata werden in mitteleuropäischen Gärten auch die Kalifornische Eibe Taxus brevifolie und die Japanische Eibe Taxus cruspidata gepflegt. Botanische Angaben zur Gemeinen Eib

Kleine Braunelle - Wikipedi

Die Gemeine Hasel ist ein heimisches Gewächs, das man wild an Waldrändern findet oder als Windschutz zwischen Feldern angebaut wird und dessen Früchte auch vielen Tieren als Nahrung dienen. Dass die putzigen Eichhörnchen echte Haselnuss-Fans sind, ist allgemein bekannt, aber auch für einige Vogelarten sind sie ein nahrhaftes Winterfutter Der Gemeine Faulbaum ist ein einheimisches Ziergehölz mit hohem ökologischem Wert. Viele Schmetterlingsraupen fressen nur die Blätter dieser Pflanze. Die Blüten, für die Menschen unscheinbar, erscheinen im Mai und Juni. Bienen fliegen diese Blüten jedoch sehr häufig an und Imker loben die Pflanze als aussergewöhnliche Bienenweide. Die Pflanze wächst am liebsten an an feuchten. Hier ist die Gemeine Rispe besonders konkurrenzstark. Die Gemeine Rispe ist ein Lückenfüller, sie besetzt sehr schnell Kahlstellen und Mäusefraßstellen. Daher ist eine sofortige Nachsaat der Kahlstellen erforderlich. Scharfer Pflege-Weidegang mit Nachsaat (Deutsches Weidelgras und Weißklee)

Gemeiner Efeu - Wikipedi

Kinderführung: Gemeine Pflanzen Abgesagt. Die meisten Pflanzen führen ein friedliches Leben. Doch einige können auch anders: Schlinger, Würger und Schmarotzer schaden ihren Mitpflanzen Die Taxus baccata oder Gemeine Eibe eignet sich hervorragend als Heckenpflanze, und vor allem in einem formelleren Garten. Sie hat eine attraktive Ausstrahlung und ist deswegen ziemlich beliebt, nicht nur von Menschen, aber auch von Vögeln. Das kommt durch die roten Beeren. Diese Beeren sind für Menschen und die meisten Tieren jedoch giftig Die Gemeine Eibe, ein einheimisches Nadelgehölz, ist sehr gut schnittverträglich und wird daher oft als Heckenpflanze oder Formgehölz genutzt. Verwendung In Einzelstellung, als Sicht- oder Windschutz, als Hecke, als Grab- und Kübelbepflanzung, als Vogelschutzgehölz sowie in der Floristik für Schnittgrün geeignet Die gemeine oder gewöhnliche Nachtkerze stammt ursprünglich aus Nordamerika. Im 17. Jahrhundert wurde sie als Zierpflanze nach Europa gebracht. Heute zählt sie zu den Neophyten. Das bedeutet, dass die Pflanze zwar ursprünglich nicht hier beheimatet war, aber inzwischen weit verbreitet ist und auch wild gedeiht Taxus baccata - Gemeine Eibe jetzt online kaufen! Die Eibe (Taxus baccata) ist eine so vielseitig verwendbare Pflanze wie kaum eine andere. Sie begeisterte die Menschen seit eh und je und ist unbestritten eine der beliebtesten Heckenpflanzen. Die Eibe ist sehr vielseitig und sollte daher nicht nur auf ihre Funktion als Hecke beschränkt werden

Gewöhnliche Wegwarte - Bestimmung, Essbare-TeileHagebutte, Heckenrose - AWLPflanzen Mitteleuropas (Bildband)/ Familia Apiaceae

Gemeine Pechnelke Viscaria vulgaris. Synonym: Lychnis viscaria, Silene viscaria; Familie: Nelkengewächse - Caryophyllaceae; Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze. Höhe: 20-40 cm. Blüte: Dunkelrot, selten weiß oder hellrot, mit fünf Blütenblättern, strahlig, 15-25 mm breit. Blütenblätter viel länger als der Kelch, an der Spitze gezähnt oder eingebuchtet, mit Innenkreis. Totenkopfschwebfliege (= Gemeine Doldenschwebfliege) an Efeublüte - Foto: Helge May Ameisen an Efeublüten - Foto: Helge May Die in der Jugend langsam wachsende, später aber bis jährlich zwei Meter treibende Pflanze bildet zunächst ausschließlich Klettertriebe mit den typischen drei- bis fünflappigen Blättern aus. Erst im Alter bilden sich oben überhängende, kletterwurzelfreie. Der Gemeine Efeu, auch Gewöhnlicher Efeu oder kurz Efeu (Hedera helix), ist eine Kletterpflanze aus der Gattung Efeu (Hedera).In Österreich wird diese Art auch Eppich genannt.. Efeu wurde zur Arzneipflanze des Jahres 2010 gekürt. Beschreibung. Der gemeine Efeu ist eine immergrüne, ausdauernde Pflanze, die durch Haftwurzeln in der Lage ist, an Bäumen und Mauern emporzuklettern; dabei. Der Gemeine Efeu oder Hedera helix zählt zu den Araliengewächsen und ist daher entfernt mit dem Ginseng verwandt. Die äußerst robuste und immergrüne Pflanze besitzt aufgrund ihrer Kletterwurzeln die Fähigkeit, flächendeckend zu wuchern, kann sich aber auch an Felsen, Zäunen, Bäumen oder Hausmauern emporranken Bei dem Gemeinen Bocksdorn (Lycium barbarum) handelt es sich um eine Pflanze, die der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae) angehört. Bekannt ist das Gewächs auch unter den Bezeichnungen Goji, Gemeiner Teufelszwirn, Hexenzwirn oder Gewöhnlicher Bocksdorn

  • Nebelscheinwerfer Symbol.
  • Bilderrahmen quadratisch 15x15 IKEA.
  • Lido Adriano Markt.
  • Karenz Österreich.
  • Rugby Dublin Spielplan 2020.
  • Best VR games 2019.
  • Chateau de la Motte Husson for sale.
  • Pfeifen Mundstück gerade.
  • Bundesliga Tippspiel Forum.
  • Wanderung Ilkahöhe Deixlfurter See.
  • Schlauchwagen 3/4 zoll edelstahl.
  • Saeco Primea Cappuccino Touch Plus Fehler 5.
  • Prokyon.
  • CRD Bank.
  • Wow bfa protection warrior bis.
  • Brüder Grimm geburtsort.
  • ESO Prüfungen liste.
  • Uni bibl kiel.
  • Equitaris Pony.
  • Tagesausflug Bauernhof Allgäu.
  • Österreich Ungarn Flagge kaufen.
  • Alkohol ab 14.
  • Les guises.
  • Kratos in der Mythologie.
  • HoloLens 2 gestures.
  • Geschäftsübernahme Was ist zu beachten.
  • Kriegserklärung italien deutschland 2. weltkrieg.
  • Fallout 4 Nuka World nebenquests.
  • Transgenerational definition.
  • Gemeinsam sind wir stark ja wir sind Zu beneiden Lied.
  • Schieferplatte mit Fossilien.
  • Universal DVD.
  • Gebrauchtes Sofa reinigen.
  • Baustelle a52 düsseldorf heerdt.
  • Südkoreanische Botschaft München.
  • Casper Zitate Leben.
  • Abwasserpreis Chemnitz 2020.
  • Acrylglas Aquarium nach Maß.
  • Kombireise USA.
  • EU satellite.
  • UFC 2 Test.